Statue

Fundauswertung (FRG)

Forschung zum Römischen Gauting (FRG), so nennen wir unser Großprojekt der wissenschaftlichen Auswertung der Funde und Befunde aus all den Grabungen, die im Laufe der Jahrzehnte in Bratananium getätigt wurden.

Nach dem Start im Jahre 2005 galt es erst einmal, alle Fundstücke (ca. 190.000 Stück) systematisch zu ordnen und  zu katalogisieren. Nach dieser monatelang dauernden Arbeit mußten die papierenen Fundzettel und "Fundlisten" dann in ebenso langwieriger Arbeit in eine eigens erstellte Datenbank auf unserem PC im Depot übertragen werden. Diese Datenbank ist seitdem das zentrale Hilfsmittel jeglicher wissenschaftlichen Auswertung, denn sie erst ermöglicht es, die für eine Auswertung jeweils benötigten Stücke zu finden und den jeweiligen (ca.500) Fundkisten zu entnehmen.

Für die wissenschaftliche Auswertung suchten wir im In- und Ausland fachspezifische Wissenschaftler, die bereit waren, mit relativ schmalem Budget die gewünschten Auswertungen zu machen und, mitunter in Zusammenarbeit mit der Archäologischen Staatssammlung München (ASM), zu dokumentieren.

Zunächst starteten wir mit der Auswertung einzelner Fund-Kategorien.  So liegen inzwischen die wissenschaftlichen Auswertungen fertig vor für die Münzfunde, die Fibeln, die Reibschalen, die Glasfunde und die Amphoren. Gut beraten sehen wir inzwischen die Fundzusammenhänge und Befunde und ihre Auswertung als vorrangig, bzw. aussagekräftiger an, ein Unterfangen, das komplizierter und aufwändiger ist als reine Fundobjekt-Auswertungen. Die wissenschaftliche Bearbeitung der Fibeln wurde in den "Bayerischen Vorgeschichtsblättern", Ausgabe 80, Jahrgang 2015, auf den Seiten 87 -154 veröffentlicht; die Bearbeitung der Amphoren(reste) erschien in derselben Ausgabe auf den Seiten 154 -168. Die Arbeiten über die Glasfunde und über die Reibschalen sind an selber Stelle zur Veröffentlichung für die nächste Ausgabe eingereicht.

Daneben haben wir begonnen, auf Basis der rein wissenschaftlichen Auswertungen für den interessierten Laien lesbare und verstehbare populärwissenschaftliche  Publikationen in Form von gut Taschenbuch großen Büchern heraus zu bringen.  Die Manuskripte für den Münzband und den Fibel- und Schmuck-Band sind schon beim Verlag. Wir hoffen, daß Sie im Laufe des Jahres 2016 diese beiden Bücher unter unserer Rubrik "Publikationen" finden werden.