Statue

Aktuelles

 

 >>>>>   Führungen an der Villa rustica bei  Leutstetten: Sonntag, 2. Juni 15 Uhr

Die öffentlichen Führungen um 15 Uhr am 1. Sonntag eines Monats haben wieder im Mai begonnen und enden im Oktober. Zu anderen Zeiten gibt es nur individuell bestellte, denn egal, ob jetzt im Frühjahr oder sonst irgendwann im Jahr: wenn Sie  Interesse an einer individuellen Führung für sich selbst oder Ihre Klasse / Gruppe / Verein / Familienfeier haben, kontaktieren Sie uns bitte und vereinbaren einen Führungstermin (Adressen siehe Rubrik "über uns"). Alle Führungen sind prinzipiell kostenlos; wir freuen uns aber über Spenden. 

 

 >>>>>  Jour fixe

Der nächste Jour fixe  findet am Freitag, 7. Juni um 19 Uhr im Pfarrsaal von St. Benedikt, Gauting, Münchenerstr.7, statt. Roswitha Pletzer wird über die Würm mit ihrer zu verschiedenen Zeiten vielschichtigen Bedeutung referieren (Wasserweg, Wasserhaushalt, wirtschaftliche Nutzung in zahlreichen Mühlen, ...).  Öffentlich, unangemeldet und unentgeltlich für jedermann laden wir hiermit und auch in der Tagespresse herzlich dazu ein!

 

 >>>>>  Für zwei Ausstellungen haben wir für unsere Mitglieder Führungen organisiert:

Landesausstellung "Tassilo, Korbinian und der Bär" im Diözesanmuseum Freising: am Samstag, 15. Juni um 10:30 Uhr und

neueröffnete Archäologische Staatssammlung München am Freitag, 5. Juli um 15 Uhr. Details zu beiden Führungen sind im Mitgliederbrief enthalten, der Ende Mai/Anfang Juni verschickt wird.

 

 >>>>>  Exkursion 2024

Unsere diesjährige Exkursion wird am Freitag, 2. August als Eintages-Exkursion stattfinden. Wir besuchen in Kempten die aktuelle, von Prof. Ortisi geleitete Ausgrabung im römischen Vorgängerort cambodunum. Details und Beiprogramm sind im Mitgliederbrief enthalten, der Ende Mai/Anfang Juni verschickt wird.

 

>>>>>   ZEITZEUGEN-Interviews:   Weltkriegs-Flüchtlinge/Heimatvertriebene als damalige Neubürger in Gauting  

Im Rahmen unseres Projektes "Flüchtlinge/Vertriebene nach dem Ende des II. Weltkrieges und ihr Neustart in Gauting und Würmtal" haben wir bislang etwa einundeinhalb Dutzend Interviews von Zeitzeugen bekommen. Einige weitere dieser 1- 1 1/2 stündigen Interviews stehen noch aus, so dass die Auswertung allmählich in Sichtweite rückt. Durch die Vorbereitungsarbeiten für unser 25jähriges Jubiläum sind diese Arbeiten noch einmal ins Stocken geraten, werden aber in den kommenden Monaten wieder verstärkt aufgenommen. Unser Ziel ist es, Ende 2024 die Dokumentation abschließen zu können. Wenn Sie noch wertvolle Tipps für uns zu diesem Themenkomplex haben, sprechen Sie uns bitte an. (Tel. o89 / 8504264  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) Jüngst haben wir wieder zwei neue Betroffene genannt bekommen und schon Kontakt zu ihnen aufgenommen.

 

>>>>>  Sie brauchen ein repräsentatives Geschenk für gute Kunden, das Bezug zu Gauting hat?  Aber auch sonst: so ein Geschenk paßt immer, nicht nur für 1860er Fans, egal, ob zu goldener Hochzeit, Geburtstag, Jubiläum oder Auszeichnung: ein Goldlöwe aus Gauting. Limitierte Auflage, mit Zertifikat! Für 50 € zu kaufen bei unserer Geschäftsstelle (Tel. 089 - 850 42 64, bzw.  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   Bahnhofstr. 30 in Gauting)Der ursprüngliche Kaufpreis betrug DM 280,00 !!!  Siehe auch unter der Rubrik "Sonstiges".

          

                  

   

>>>>>   vor kurzem gewesen, aber noch zum Nachlesen (für weiter Zurückliegendes siehe Rubrik "Archiv"):

 >>>>>  Die öffentlichen Führungen an der Villa rustica um 15 Uhr am 1. Sonntag eines Monats haben am 5. Mai wieder begonnen und enden im Oktober. Zu anderen Zeiten gibt es nur individuell bestellte.

>>>>>   Der Jour fixe  fand am Freitag, 5. April um 19 Uhr im Pfarrsaal von St. Benedikt, Gauting, Münchenerstr.7, statt. Peter Gerhardt berichtete an Hand seiner Masterarbeit über das römische Raisting. Durch seinen spannenden und gekonnt vorgetragenen Bericht wurde klar, dass man heute in Raisting nichts mehr sieht von der römischen Vergangenheit. Viele interessierte Zuhörer nutzten diese Gratis-Veranstaltung.

 >>>>>   Ausstellungsbesuch im Wittelsbacherschloß in Friedberg: Am Samstag, 2. März 2024 besuchten wir im Friedberger Museum - im Wittelsbacher Schloß - die Ausstellung über das Lechtal im frühen Mittelalter mit Fundstücken aus dem 5. bis 8. Jahrhundert, als der Lech noch nicht die Grenze zwischen Schwaben und Baiern war. Wir fuhren von Gauting aus mit der Bahn nach Friedberg und besuchten nach dem Ausstellungsbesuch (1 Stunde Führung plus 25 Minuten freie Besichtigung) und dem Mittagessen im nahen Augsburg noch die durch ihre Schlichtheit beeindruckende, wiederaufgebaute Moritzkirche und die Anna-Kirche mit der Fugger-Grablege.  Alle Mitglieder bekamen in einem Mitgliederbrief die notwendigen Details zur Anmeldung und Teilnahme, denn nur Mitglieder konnten teilnehmen. 

 >>>>>   

>>>>>