Statue

Exkursionen

 

Seit dem ersten Jahr nach ihrer Gründung 1998 unternimmt die GfAG jedes Jahr, meist im Herbst, eine Exkursion zu einem archäologisch / geschichtlich interessantem Ziel, vornehmlich aus der Kelten-/Römerzeit.

Diese Exkursionen sind abwechselnd mal eintägig, mal mehrtägig und beinhalten vor Ort Führungen durch fachkundige Spezialisten. Je nach Lage des ausgesuchten Ziels erfolgt die An- und Abfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder gechartertem Bus.

Exkursionen werden hier auf der Homepage unter "Aktuelles" angekündigt und auch beschrieben; die Teilnahme ist aber  - in aller Regel - MItgliedern und Förderern vorbehalten.

Unsere bisherigen Exkursionsziele waren (die jeweils letzte Exkursion wird nach der Auflistung beschrieben; die Beschreibungen zu früheren Exkursionen sind in der Rubrik "Archiv" nach zu lesen):

2018    Campus Galli / Heuneburg / Steinhausen+Kloster Schusseried

2017     Württembergisches Landesmuseum Stuttgart, Abt. Kelten

2016     Nero-Ausstellung in 3 Museen in Trier (Text siehe unter Archiv)

2015      Ruffenhofen / Heidenheim / Hechlingen (Text siehe Rubrik Archiv)

2014      Reinheim / Bliesbruck  (Frankreich / Saarland)

2013      Manching / Neustadt / Biburg

2012      Köln

2011      Regensburg

2010      Magdalensberg / Teurnia (beides in Kärnten)

2009      Salzburg

2008      Augst / Kaiseraugst (Schweiz)

2007      Künzing / Straubing

2006      Carnuntum (Österreich)

2005      Aalen / Dalkingen

2004      Hechingen / Rottenburg

2003      Weißenburg

2002      Trier

2001      Kempten

2000      Rosenheim

1999      Rheinzabern (Rheinland-Pfalz)

 Vom Freitag, 21. September bis Sonntag, 23. September 2018 unternahmen wir mit 15 Personen unsere diesjährige Exkursion. Unser Ziel und Hauptprogrammpunkt war die keltische Heuneburg auf der Schwäbischen Alb im Kreis Sigmaringen. Die Exkursion wurde im 54. Mitgliederbrief im Juli 2018 beschrieben und beim Jour fixe im August vorgestellt. Wir fuhren mit der Bahn und bezogen ein Hotel in Herbertingen. Am Nachmittag des Anreisetages besuchten wir mit einem Bus bei Meßkirch den  Campus Galli, wo mit mittelalterlichen Methoden gemäß dem St. Gallener Klosterplan aus dem 9. Jhdt. ein ganzes Kloster-Dorf samt Kirche erstellt wird; auch dazu benötigtes Werkzeug wird vor Ort wie früher hergestellt. Der Samstag gehörte ganz der Erkundung der Heuneburg mit Kelten-Museum und großem Freilicht-Museum mit Gebäude-Rekonstruktionen, sowie zahlreichen (Fürsten-)Grabhügeln im weiten Umfeld. Am Sonntag, dem Heimreisetag, besuchten wir am Vormittag in Steinhausen die großartige Wallfahrtskirche und anschließend die Stiftsbibliothek im Kloster von Bad Schussenried, bevor wir nach dem Mittagessen mit der Bahn wieder heimfuhren. 

Programm: Freitag: 8:22 Uhr Abfahrt Gauting Bhf; 12 Uhr Mittagessen im Hotel in Herbertingen
13:45 Uhr Fahrt zum Campus Galli bei Meßkirch; Besichtigung mit Führung
17 Uhr Abfahrt zum Hotel in Herbertingen; 19 Uhr Abendessen im Hotel
Samstag: 9 Uhr Abfahrt zum Heuneburg-Museum bei Hundersingen; Führung durchs Museum; Mittagessen in Hundersingen
14 Uhr zum Heuneburg-Freilichtmuseum; Aufenthalt (mit optionaler Rundweg-Wanderung) bis 18 Uhr
18 Uhr Rückfahrt zum Hotel in Herbertingen; 19 Uhr Abendessen
Sonntag: 9:30 Uhr Abfahrt vom Hotel; Fahrt nach Steinhausen (bei Bad Schussenried) und Besichtigung der Wallfahrtskirche, sowie der Stiftsbibliothek im Kloster von bad Schussenried
10:45 Uhr Rückfahrt zum Hotel, 11:45 Uhr Mittagessen im Hotel
13:49 Bahn-Abfahrt Herbertingen;  Ankunft in Gauting Bhf 16:56 Uhr